Projekte der aktuellen Förderperiode

Innovation, Neues realisieren, Impulse geben für die Region! - Durch das LEADER-Programm können viele Ideen und Projekte realisiert werden. Ein gutes Projekt hängt jedoch nicht nur von der Höhe der Förderung ab, sondern es sind in erster Linie all jene Menschen, die sich dafür engagieren die Wettbewerbsfähigkeit und die Lebensqualität in der Region zu verbessern. Sie sind es, die eine Initiative zum Erfolg machen! Der Mehrwert ist vor allem auch durch die Vernetzung und themenübergreifende Zusammenarbeit der verschiedenen Akteure in der Region und mit den Nachbarregionen gegeben!


Die folgende Tabelle soll einen Überblick über die Projekte der laufenden Periode geben:

Projekttitel

Projektträger

Ziel des Projekts

Projektzeitraum

Beitrag zur den Schwerpunkten der lokalen Entwicklungsstrategie

Handwerk und Manufaktur im Waldviertel - Kurzbeschreibung

Destination Waldviertel GmbH
Erstellung und Vermarktung von touristischen Angeboten zum Thema Handwerk im Waldviertel gemeinsam mit Waldviertler Handwerksbetrieben.

01.10.2015 - 30.09.2017

Steigerung der Wertschöpfung in Tourismus (AF1-1), Handwerk und Manufaktur (AF1-2)

Radparadies Zukunftsraum Thayaland - Kurzbeschreibung

Verein Zukunftsraum Thayaland
Ausbau und Weiterentwicklung eines radtouristischen Topangebots im Zuge der Errichtung des Thayarunde Radwegs - Radeln auf ehemaligen Bahntrassen


 01.03.2016 - 31.12.2017

Steigerung der Wertschöpfung in Tourismus (AF1-1), Gemeinwohl der Bevölkerung (AF3-1 und AF3-2)

Weiterentwicklung ARGE Jugendtourismus - Kurzbeschreibung
Destination Waldviertel GmbH

Entwicklung und Vermarktung von Angeboten und Programmen zum Themenschwerpunkt Ökologie und Nachhaltigkeit


 01.03.2016 - 28.02.2019

Steigerung der Wertschöpfung im Tourismus (AF1-1), Beitrag zur Steigerung des ökologischen Bewusstseins

Kleinprojekt „Woche der Begegnung Reingers – Neubistritz“

Pfarre Reingers
Woche der Begegnung zwischen den ehemaligen Heimatvertriebenen aus Südmähren und deren Nachkommen und der jetzigen Bevölkerung
Projekt wurde im Mai 2016 umgesetzt
Gemeinwohl der Bevölkerung (AF3-2 und AF3-3)
Unser Wald im Klimawandel   Kurzbeschreibung
Verein TDW Groß Schönau
Schulungsprojekt für Waldbesitzer
23.01.2017 - 30.06.2018
Bewusstseinsbildung zum Thema Wald und Klimawandel (AF3-3)
Kleinprojekt Die geheimnisvollen Keller in Thaya   Kurzbeschreibung
Kultur und Museumsverein Thaya
Besucherinformationstafeln für den Haidl-Keller  in Thaya
01.05 2017 - 30.04.2018
Erhaltung traditionellen Kulturguts (AF2-3)
Neuerrichtung einer Motorsägen-Trainingshalle Kurzbeschreibung
Verein Waldviertler Forstarbeiter Langschlag
Neuerrichtung einer Motorsägen-Trainingshalle bzw. Sanierung einer bestehenden Halle am Eurojack Trainingsgelände in Langschlag
13.03.2017 - 12.03.2018
Stärkung von Land- und Forstwirtschaft (AF1-3) und LebensLangesLernen

 


Kurzbeschreibung der aktuellen Projekte

Handwerk und Manufaktur im Waldviertel

ein Kooperationsprojekt der Leader Regionen Waldviertler Grenzland, Südliches Waldviertel, Kamptal, Waldviertler Wohlviertel und Weinviertel-Manhartsberg


  
Ziel dieses Projekts ist die Erstellung und Vermarktung von touristischen Angeboten zum Thema Handwerk im Waldviertel gemeinsam mit Waldviertler Handwerksbetrieben. Dabei soll den Gästen die Möglichkeit geboten werden, bei Betriebsführungen traditionelle Waldviertler Handwerksprodukte und deren Herstellung kennen zu lernen oder auch Handwerkstätigkeiten selbst auszuprobieren. Die Angebotspalette reicht dabei von einfachen Betriebsbesichtigungen bis hin zu mehrtägigen Workshop-Angeboten, bei denen die Teilnehmer selbst ein Werkstück herstellen können. Den Gästen soll dabei die Qualität der Waldviertler Handwerksbetriebe näher gebracht werden. Dieses Projekt ist ein Schritt auf dem Weg zu dem Ziel, das Waldviertel zu DER Vorzeigedestination Österreichs zum Thema Handwerk und Manufaktur zu machen,

http://www.waldviertel.at/handwerk-und-manufaktur

Gesamtprojektvolumen:    429.640,90 €

Anteil der LAG Waldviertler Grenzland am Gesamtprojektvolumen: 69,1%:     296.452,22 € 

Fördersatz: 70%

 Fördermittel:    207.516.55 €




Radparadies Zukunftsraum Thayaland 

ein Kooperationsprojekt der Leader Regionen Waldviertler Grenzland, Waldviertler Wohlviertel und Kamptal

Der Thayarunde Radweg - Radeln entlang ehemaliger Bahntrassen, das touristische Leitprojekt der Kleinregion Zukunftsraum Thayaland steht kurz vor der Fertigstellung. Teilstrecken sind bereits bzw. werden im Frühjahr 2016 eröffnet. Dieses neue radtouristische Angebot ist durchaus geeignet, dem Radtourismus in unserer LEADER Region und darüber hinaus im gesamten nördlichen Waldviertel neue Impulse zu geben. Die für das Waldviertel untypische ebene Strecke entlang der ehemaligen Bahntrassen bietet die Möglichkeit, neue touristische Zielgruppen anzusprechen - junge Familien mit Kindern sowie ältere Menschen. Der Wettbewerb im Radtourismus ist jedoch groß und das nördliche Waldviertel als Radregion noch einigermaßen unbekannt. Das Ziel dieses Projekts ist es, mit verschiedensten radtouristischen Produkten und Marketing-Maßnahmen diesen neuen Radweg im nationalen und internationalen Wettbewerb konkurrenzfähig zu machen. Dazu soll mit der Entwicklung Richtung „Radparadies“ ein USP aufgebaut werden, der einen nachhaltigen Erfolg dieser großen regionalen Investition absichern hilft.


Gesamtprojektvolumen:    224.973.00 €

Anteil der LAG Waldviertler Grenzland am Gesamtprojektvolumen: 64,5%   145.208,00 € 

Fördersatz: 70%

Fördermittel:   101.645,60 €





 

Weiterentwicklung ARGE Jugendtourismus

ein Kooperationsprojekt der Leader Regionen Waldviertler Grenzland, Südliches Waldviertel, Kamptal, Waldviertler Wohlviertel und Weinviertel-Manhartsberg

Bei der Arbeitsgemeinschaft (ARGE) Jugendtourismus Waldviertel handelt es sich um Hotels, Biobauernhöfe und Jugendgästehäuser bis hin zu Zeltplätzen und Ausflugszielen, die sich auf die Zielgruppe Kinder und Jugendliche spezialisiert haben und Programme für Tagesausfüge und Projektwochen anbieten. Die ARGE setzt gemeinsame Aktivitäten im Bereich Marketing, Angebotsgestaltung, Qualitätsverbesserung, Qualitätssicherung sowie Verkaufs- und Produktförderung. Sie besteht seit mittlerweile über 10 Jahren und hat in dieser Zeit eine beachtliche Entwicklung erfahren. Rund 120.000 Nächtigungen und über 300.000 Besuche bei Ausflugszielen sind nur einige Kennzahlen, die den Erfolg dieser touristischen Initiative beziffern. Das Gesamtangebot der Betriebe wurde bis dato in folgende 3 Themen / Interessensbereiche untergliedert: Sport/Bewegung,  Kreativität und Natur. Zusätzlich zu diesen bestehenden Kategorien soll dem aktuellen Trend der Zeit folgend nun auch die Angebotskategorie   „Ökologie & Nachhaltigkeit“ geschaffen werden.

Dem Waldviertel und der ARGE Jugendtourismus Waldviertel ist es ein besonderes Anliegen, auf diese für die Menschheit essentiellen Themen hinzuweisen und im Zuge von Projektwochen und -tagen die Zielgruppe/Gäste dahingehend zu sensibilisieren bzw. weiterzubilden. Angebote und Programme, welche einen positiven Beitrag zur Reduktion des ökologischen Fußabdrucks liefern, werden im Rahmen dieses Projekts gemeinsam entwickelt und anschließend beworben und vermarktet.

Gesamtprojektvolumen:    152.030,82€

Anteil der LAG Waldviertler Grenzland am Gesamtprojektvolumen: 32,1%     54.275,02€

Fördersatz: 70%

 Fördermittel:    37.992,51€



Unser Wald im Klimawandel - Risiken, Chancen

Ist ein Schulungsprojekt für Waldbesitzer – wegen des immer stärker werdenden Schädlingsbefalls unseres Waldes.

Unser Wald im Klimawandel ist Schwerpunktthema und Sonderschau bei der 32. BIOEM Großschönau vom 15.-18. Juni 2017. An allen vier Messetagen gibt es für die Besucher der BIOEM Vorträge von Experten zu den Themen: 

•     Wald Klima-fit machen   
•     Geeignetes Pflanzmaterial
•     Schädlingsvorbeugung   
•     Holz Mobilisierung
•     Bauen mit Holz. uvm.

sowie eine  Schulungsfibel zum Thema, die an alle interessierten BIOEM Besucher verteilt wird.


Mit dem Projektziel Informationsvermittlung und Schulung der lokalen Bevölkerung zum Thema Wald und Klimawandel passt dieses Projekt in optimaler Weise in unseren Förderschwerpunkt AF3 – Regionales Lernen. Wir danken dem Verein TDW Großschönau für das Engagement.

http://www.bioem.at/

  

Gesamtprojektvolumen:   71.094,93€

Fördersatz: 80%

 Fördermittel:    56.875,94€




Kleinprojekt:  Die geheimnisvollen Keller in Thaya 


In der Gemeinde Thaya zugänglich durch Kellerräume des Gasthauses Haidl befinden sich alte große Kellergänge. Diese stehen zum Teil unter Wasser und können mit einem Boot befahren werden. Der Zugang wird derzeit saniert und eine durchgängige Begehung und Besichtigung der Kellergänge möglich gemacht.

Im Eingangsbereich soll eine umfassende Information und Dokumentation in Form von Infotafeln und Hinweisschildern sowie Informationsbroschüren über die alten Kellergänge und Erdställe in Thaya und Umgebung errichtet werden. Dadurch sollen den Besuchern alle wichtigen Informationen sowie die kulturelle Bedeutung der Kellergänge auf anschauliche Weise vermittelt werden und es soll auch die Möglichkeit geboten werden, die Gänge selbstständig zu erkunden.


Gesamtprojektvolumen:   5.700,00€

Fördersatz: 80%

Fördermittel: 4.560,00€ 




Neuerrichtung einer Motorsägen-Trainingshalle

Der Verein Waldviertler Forstarbeiter Langschlag ist seit fast 20 Jahren Initiator nationaler und internationaler Wettbewerbe im Bereich Eurojack Holzsport und klassischer Forstwettbewerbe mit regelmäßigen Trainingslagern, Erwachsenenschulungen und kontinuierlicher Jugendausbildung in Langschlag. Sportler aus der ganzen Welt nutzen das Vereinsgebäude und die Eurojack-Trainingshalle für regelmäßige Trainingcamps. Die  Austragung der Eurojack Europameisterschaft mit tausenden Besuchern und einer umfassenden Gewerbeausstellung mit intensivem Bezug zur Land- und Forstwirtschaft setzen nachhaltig wichtige wirtschaftliche und touristische Impulse in Langschlag und der gesamten Region.

Um das Motorsägentraining getrennt vom Kraft- und Leistungstraining durchführen zu können und damit Lärm- und Abgasbelastungen zu vermindern, ist die Errichtung einer eigenen Motorsägentrainingshalle geplant. Die Trainingshalle wird in Holzbauweise an die bestehende Eurojack- Trainingshalle angebaut, an der eine ebenfalls dringend notwendige Sanierung und Erneuerung der gesamten Dachfläche durchgeführt wird. Im Außenbereich der Halle wird ein ordentlich befestigter und asphaltierter Rund- und Arbeitsweg (befahrbar für Elektrostapler) neu errichtet.

  

Projektvolumen: 249.900 €

Fördersatz: 60%

Fördermittel:  149.940 €