Aktuelles

Juni 2018

Lohnbachfall

Eröffnung der neuen Aufstiegshilfen für den Lohnbachfall


Die 3 Gemeinden Arbesbach, Rappottenstein und Schönbach laden herzlich ein zur
Eröffnung der neuen Aufstiegshilfen für den Lohbachfall

Sonntag 24. Juni 2018 im Rahmen des FF-Festes Pehendorf

Inserat Einladung


LEADER-Region Waldviertler Grenzland hat neuen Vorstand

Am Dienstag, 05.Juni wurden in der Wirtschaftskammer Gmünd die beiden langjährigen Obmänner der LEADER-Region Waldviertler Grenzland in einem feierlichen Festakt verabschiedet. LAbg. a.D. Ing. Johann Hofbauer aus dem Bezirk Gmünd trat nach 20 Jahren und sein Kollege Bundesrat a.D. Karl Boden aus dem Bezirk Waidhofen/Thaya nach 15 Jahren als LEADER-Obmann in den wohlverdienten Ruhestand. Ihre Nachfolge im LEADER-Vorstand treten die LAbg. und Bürgermeisterin von Moorbad Harbach, Frau. Margit Göll sowie Bürgermeister Gerald Matzinger aus Groß-Siegharts an. Beide wurden in der  Generalversammlung des Vereins Waldviertler Grenzland einstimmig als Obleute gewählt.  

....lesen Sie mehr dazu

v.l.n.r.: Obfrau LAbg. Margit Göll, LAG-Management Assistentin Michaela Böhm-Loidolt, Kassier Rupert Klein, Schriftführer Andreas Hitz, LAG-Manager Ing. Mag. Martin Huber


PAG-Sitzung

Am Di, 05. Juni 2018 fand in der Wirtschaftskammer Gmünd auch die bereits 8. Sitzung des Projektauswahlgremiums der LEADER-Region statt.

Es wurden 2 Projekte vorgestellt, die nach den Projektauswahlkriterien der LAG Waldviertler Grenzland bewertet wurden. Beide wurden vom PAG positiv bewertet und zur Förderung angenommen. Sie werden nun bei den zuständigen Förderstellen eingereicht.

  • Lagermuseum Gmünd – Stadtgemeinde Gmünde
  • Projekt Karpfenkoffer – Verein für Fisch- und Gewässerökologie


Mai 2018

Am 8. Mai 2018 fand in Friedersbach bei Zwettl ein
Workshop zum Thema

Regionen mit Bevölkerungsrückgang - Perspektiven für einen Image Wandel!


statt. Veranstalter war das Netzwerk Zukunftsraum Land.

mehr dazu ...


April 2018

Das Projekt Zukunft Gastern - Leitbild und Projektentwicklung der Gemeinde Gastern wurde per e-mail durch einen Umlaufbeschluss vom 05.04.2018 von den Mitgliedern des Projektauswahlgremiums nach den Projektauswahlkriterien der LAG Waldviertler Grenzland bewertet und zur Förderung angenommen.


März 2018

Zertifikatsausbildung zur Rangerin oder zum Ranger!

Gemeinsam mit der Abteilung Schulen beim Amt der NÖ Landesregierung veranstaltet der Verein Land Impulse an der LFS Edelhof eine neue Ausbildungsreihe:

mehr dazu ...



Februar 2018

PAG-Sitzung

Die 7. Projektauswahlgremiumssitzung der LEADER-Region Waldviertler Grenzland fand am

Mittwoch, 21. Februar 2018, 18.00 Uhr in der Arbeiterkammer Gmünd statt.

Es wurden 5 Projekte vorgestellt, die nach den Projektauswahlkriterien der LAG Waldviertler Grenzland bewertet wurden.

  • Handwerk & Manufaktur FolgeprojektDestination Waldviertel
  • Attraktivierung Naturdenkmal Lohnbachfall Marktgemeinden Arbesbach, Rappottenstein und Schönbach
  • Kybeleum Agrar- und Waldwerkstätten Edelhof -  Verein Land Impulse
  • Pumptrack Waldviertel - Marktgemeinde Reingers
  • Schau.Räume im Marktkeller Thaya - Marktgemeinde Thaya

Alle 5 Projekte wurden vom PAG positiv bewertet und zur Förderung angenommen. Sie werden nun bei den zuständigen Förderstellen eingereicht.



Jänner 2018

Projekt V/Faktor:

Mit Jänner 2018 ist das Projekt „Der V/Faktor - Erfolgsfaktor Vereinbarkeit in Regionen und Unternehmen“ im Waldviertel gestartet.

mehr dazu


Projekt „Junges Waldviertel“

Jugendcoaching BhW Niederösterreich in Kooperation mit NÖ-Regional und LEADER


Das Waldviertler Grenzland ist schon seit Jahrzehnten geprägt von Abwanderung und Ausdünnung. Und es sind besonders die jungen Menschen, die aufgrund einer Ausbildung oder besserer Jobchancen wegen weggehen. Die zentralen Fragen lauten daher:

  • Wie kann man junge Menschen zum Bleiben oder zur Rückkehr ins Waldviertel bewegen?
  • Wie mache ich die Region attraktiv für die Jugend?

In Kooperation mit NÖ-Regional und Mitarbeitern des Jugendcoaching des BhW NÖ ist nun ein gemeinsames "Schirm"-Projekt zum Thema Jugend in der Region geplant, bei dem einzelne Gemeinden, mehrere Gemeinden miteinander oder auch Kleinregionen mitmachen können. Die inhaltlichen Themen können von den teilnehmenden Gemeinden selbst bestimmt werden und ergeben sich aus den Wünschen und/oder Notwendigkeiten in der jeweiligen Gemeinde.

Wünschenswert wäre eine waldviertelweite Vernetzung und Aktivitäten zum Thema Junges Waldviertel! Ein verstärktes Engagement im Bereich Jugend bringt für die Region mittel- und langfristig gesehen:

  • Steigerung von Lebensqualität und damit der Bindung junger Menschen an die Gemeinden.
  • Verringerung der Abwanderung sowie Attraktivierung einer möglichen Rückkehr für junge, gut ausgebildete Waldviertlerinnen und Waldviertler.

Für weitere Informationen und/oder wenn in Ihrer Gemeinde Interesse besteht, beim Projekt Junges Waldviertel mitzumachen, melden Sie sich bitte beim LEADER-Management.