Aktuelles


Februar 2018

Nächste Projektauswahlgremiumssitzung

Die nächste Projektauswahlgremiumssitzung der LEADER-Region Waldviertler Grenzland findet am 

Mittwoch, 21. Februar 2018, 18.00 Uhr in der Arbeiterkammer Gmünd statt.

AK Gmünd, Weitraer Straße 19, 3950 Gmünd


Jänner 2018

Aus der Region:

Das Projekt „DER V/FAKTOR“ ist gestartet

Mit Jänner 2018 ist das Projekt „Der V/Faktor - Erfolgsfaktor Vereinbarkeit in Regionen und Unternehmen“ im Waldviertel gestartet. 

Das Waldviertel ist eine von drei Pilotregionen in Österreich, in denen ab sofort ein ExpertInnen-Team, bestehend aus BeraterInnen von ABZ*AUSTRIA, BAB Unternehmensberatung GmbH und ÖAR GmbH gemeinsam mit Unternehmen und regionalen Akteurinnen innovative Lösungen für eine bessere Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben auf regionaler und betrieblicher Ebene entwickeln können und auch bei der Umsetzung unterstützen. Durch die 100%ige Unterstützung mit Mitteln des BMASK und des Europäischen Sozialfonds können die Beratungen kostenfrei für die teilnehmenden Regionen und Unternehmen angeboten werden!

Warum ist das Thema Vereinbarkeit für Regionen so wichtig

  • Mit innovativen Vereinbarkeitsansätzen ziehen attraktive Wirtschaftsstandorte qualifizierte Fachkräfte und Unternehmen in der Region an und können diese auch halten.
  • Durch bessere Vereinbarkeit wird die Teilnahme von Frauen am Erwerbsleben erleichtert und damit das Haushaltseinkommen der Familien und die regionale Wirtschaft gestärkt.
  • Familienfreundlichkeit in der Region unterstützt eine positive Bevölkerungsentwicklung, verhindert Abwanderung und unterstützt Zuzug von qualifizierten Fachkräften und Jungfamilien.

Gemeinsam für das Waldviertel

Am 25.01.2018 fand dazu in der Gemeinde Echsenbach ein Vernetzungstreffen statt, an dem auch Vertreter der LEADER-Region Waldviertler Grenzland teilnahmen.

Vernetzungstreffen innerhalb der Region zum neuen Projekt V/Faktor in Echsenbach am 25.01.2018

Leader Manager Ing. Martin Huber und Leader Management Assistentin Michaela Böhm-Loidolt beim Vernetzungstreffen zum neuen Projekt V/Faktor am 25.01.2018

Umgesetzt wird das Projekt von ABZ*AUSTRIA – kompetent für Frauen und Wirtschaft, der BAB Unternehmensberatung GmbH sowie die ÖAR GmbHDie NÖ.Regional.GmbH / Büro Waldviertel, das Wirtschaftsforum Waldviertel und andere wichtige Organisationen sind regionale KooperationspartnerInnen des Projekts.

Finanziert wird es aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) in der Investitionspriorität Gleichstellung und sowie durch das Bundesministerium für Arbeit Soziales und Konsumentenschutz (BMASK) und ist daher für die teilnehmenden Regionen und Unternehmen kostenlos.

Vereinbarkeit betrifft uns alle

Betriebe brauchen Fachkräfte, Angestellte wünschen sich eine gute Work-Life Balance und das Waldviertel erweitert seine Qualitäten als familienfreundliche Region.

Einladung zur Kick-off Veranstaltung

Am 15. März 2018, 19.00 Uhr, findet in der WKNÖ Zwettl

eine Informationsveranstaltung für Unternehmen, Gemeinden und regionale Akteurinnen zum Projekt VFaktor statt

Bitte laden Sie gerne auch Ihre Kontakte dazu ein! 

Anmeldung zur Infoveranstaltung am 15. März: https://www.vfaktor.at/veranstaltungen/


Mehr über das Projekt: www.vfaktor.at

Infoblätter zum Ausdrucken: https://www.vfaktor.at/service/

Holen Sie sich die Beratung zum Thema in den Betrieb, Terminvereinbarungen für unverbindliches Erstgespräch: https://www.vfaktor.at/kontakt/ 


Projekt „Junges Waldviertel“

Jugendcoaching BhW Niederösterreich in Kooperation mit NÖ-Regional und LEADER


Das Waldviertler Grenzland ist schon seit Jahrzehnten geprägt von Abwanderung und Ausdünnung. Und es sind besonders die jungen Menschen, die aufgrund einer Ausbildung oder besserer Jobchancen wegen weggehen. Die zentralen Fragen lauten daher:

  • Wie kann man junge Menschen zum Bleiben oder zur Rückkehr ins Waldviertel bewegen?
  • Wie mache ich die Region attraktiv für die Jugend?

In Kooperation mit NÖ-Regional und Mitarbeitern des Jugendcoaching des BhW NÖ ist nun ein gemeinsames "Schirm"-Projekt zum Thema Jugend in der Region geplant, bei dem einzelne Gemeinden, mehrere Gemeinden miteinander oder auch Kleinregionen mitmachen können. Die inhaltlichen Themen können von den teilnehmenden Gemeinden selbst bestimmt werden und ergeben sich aus den Wünschen und/oder Notwendigkeiten in der jeweiligen Gemeinde.

Wünschenswert wäre eine waldviertelweite Vernetzung und Aktivitäten zum Thema Junges Waldviertel! Ein verstärktes Engagement im Bereich Jugend bringt für die Region mittel- und langfristig gesehen:

  • Steigerung von Lebensqualität und damit der Bindung junger Menschen an die Gemeinden.
  • Verringerung der Abwanderung sowie Attraktivierung einer möglichen Rückkehr für junge, gut ausgebildete Waldviertlerinnen und Waldviertler.

Für weitere Informationen und/oder wenn in Ihrer Gemeinde Interesse besteht, beim Projekt Junges Waldviertel mitzumachen, melden Sie sich bitte beim LEADER-Management.